de fr it

HenriGallay

7.5.1855 Genf, 30.8.1940 Le Sentier (Gem. Le Chenit), ref., von Genf. Sohn des Jean, Uhrenhändlers, und der Augustine geb. Le Coultre. Enkel des Antoine Le Coultre. Julie Eva Huguenin-Vuillemin. Nach der Lehre bei seinem Grossvater eröffnete G. 1877 ein Atelier für Uhrenbestandteile, aus dem 1896 die Gallay SA entstand. G. war der erste, der die kleinen Bestandteilsätze, die das Herz der Uhr ausmachen, in Serie herstellte. 1911 trat auch sein Sohn Georges ins Unternehmen ein. 1924 stellte die Firma ein Gerät her, das auf den Tausendstelmillimeter genau messen konnte. 1930 übernahm die Gallay SA die Fabrik des Unruhherstellers Louis-Samuel Golay und gründete 1932 die FAR (Fabriques d'assortiments réunies). Nach der Fusion mit Nivarox entstand daraus 1984 die Nivarox-FAR.

Quellen und Literatur

  • H. Rieben et al., Portraits de 250 entreprises vaudoises, 1980, 150-152
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.5.1855 ✝︎ 30.8.1940