de fr it

LouisMorand

23.7.1867 Martigny-Combe, 13.1.1921 Martigny-Ville, katholisch, von Martigny-Combe. Sohn des Adolphe, Notars und Mitglieds des Walliser Grossen Rats, und der Delphine geborene Cretton. Mathilde Chappelet. Louis Morand arbeitete als Likör- und Limonadenhersteller und gründete 1889 die Destillerie Morand. Er war freisinniges Mitglied und Präsident des Gemeinderats (Exekutive) von Martigny-Combe, 1918-1920 Gemeinderat von Martigny-Ville sowie 1900-1901 Mitglied des Walliser Grossen Rates. Morand setzte sich für den Granitsteinbruch von Ravoire (Gemeinde Martigny-Combe) ein.

Quellen und Literatur

  • Le Confédéré, 14.1.1921
  • Biner, Walliser Behörden, 339 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 23.7.1867 ✝︎ 13.1.1921

Zitiervorschlag

Yves Fournier: "Morand, Louis", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.01.2009, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030835/2009-01-20/, konsultiert am 19.08.2022.