de fr it

MoritzZurbriggen

6.1.1807 Saas-Grund, 12.5.1871 Saas-Grund, katholisch, von Saas-Grund. Sohn des Johann Peter, Kastlans von Saas und Gemeindepräsidenten, und der Anna Maria geborene Burgener. Neffe des Moritz (->). Anna Barbara geborene Zurbriggen. 1833 baute Moritz Zurbriggen sein Wohnhaus um: Er schuf einen kleinen Essraum und Gästezimmer mit insgesamt fünf bis sechs Betten. Sein Gasthaus Zur Sonne war das erste Hotel im ganzen Saastal. Der Reiseschriftsteller Christian Moritz Engelhardt, der 1835 dort übernachtete, lobte die anständigen Zimmer mit ihren behaglichen Betten. Zurbriggen liess sich auch als Fremdenführer für Passwanderungen anheuern. 1848-1849 wirkte er als Gemeindepräsident von Saas-Grund.

Quellen und Literatur

  • K. Anthamatten, U. Zurbriggen, Der erste Saaser Hotelier Moritz Zurbriggen (1807-1871), 2007
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.1.1807 ✝︎ 12.5.1871

Zitiervorschlag

Truffer, Bernard: "Zurbriggen, Moritz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.07.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030875/2013-07-15/, konsultiert am 29.01.2022.