de fr it

JosephDionisotti

19.3.1891 Nus (Aostatal), 9.12.1970 Monthey, kath., ab 1957 von Monthey. Sohn des Joseph, Gemüsehändlers. Ledig. D. wohnte ab 1910 in Monthey und war einer der aktivsten Unternehmer des Wallis. Er betrieb den Abbau von Kalk (ab 1919 in Monthey), Sandstein (ab 1928 in Choëx, Gem. Monthey) und Anthrazit (ab 1939 in Chandoline, Gem. Sitten). Als innovativer Geist liess er Kiessilos, Brechwerke und Kalköfen bauen und mit Hartmetallplatten versehene Bohrkränze installieren. Diese Erfindung brachte ihm an der Weltausstellung von Brüssel 1961 die Goldmedaille ein.

Quellen und Literatur

  • J. Brun, «J. D.», in Monthey Illustré, 1980, Nr. 46-47
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 19.3.1891 ✝︎ 9.12.1970