de fr it

HeinrichRyffel

12.2.1804 Stäfa, 4.9.1880 Wetzikon (ZH), ref., von Stäfa, ab 1833 von Wetzikon. Sohn des Hans Rudolf, Heimarbeiters und Landwirts, und der Regula geb. Köller. 1828 Johanna Magdalena Huber, Tochter des Johann Felix, Gerbers und Fabrikanten. Schon als Achtjähriger Arbeit in einer Fabrik in Stäfa, später in solchen im Elsass und in Basel. Aufseher in der Spinnerei seines späteren Schwiegervaters in Medikon (Gem. Wetzikon). 1829 Übernahme dieser Spinnerei. 1854-55 Bau einer Baumwollspinnerei in Glattfelden, die 200 Personen beschäftigte. 1832 Mitgründer der Sekundarschule in Wetzikon und 1851-72 Präs. der Sekundarschulpflege. 1846-79 Zürcher Kantonsrat, überzeugter Liberaler. R. setzte sich in den 1850er Jahren für eine Bahnlinie nach Wetzikon ein.

Quellen und Literatur

  • Bülach-Dielsdorfer Volksfreund, 15.9. und 22.9.1880
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.2.1804 ✝︎ 4.9.1880