de fr it

MarieHirzel

14.6.1881 Zürich, 3.1.1969 Zürich, ref., von Zürich. Tochter des Paulus, Arztes und Schulpräs., und der Auguste geb. Varrentrapp. Ledig. Unter dem Einfluss ihrer Mutter sowie Susanna Orellis wirkte H. zunächst als freiwillige Helferin beim Verein für alkoholfreie Wirtschaften, dann ab 1914 als dessen wirtschaftl. Leiterin und 1919-56 als dessen Präsidentin. Insgesamt eröffnete sie 14 alkoholfreie Betriebe, darunter das Hotel Seidenhof. Unter H. entwickelte sich der Verein zu einem erfolgreichen Unternehmen, das schon früh die ernährungswissenschaftl. Theorien Maximilian Oskar Birchers übernahm. H. setzte sich für die Einrichtung alkoholfreier Restaurants an Grossveranstaltungen ein (Landesausstellung in Bern 1914, Saffa 1928 und Landesausstellung in Zürich 1939). Präs. des Arbeitsausschusses der schweiz. Stiftung zur Förderung von alkoholfreien Gemeindehäusern. Präs. des Komitees Zürcher Jugendhaus.

Quellen und Literatur

  • Die Arbeit eines Lebens, 1957
  • NZZ, 6.1.1969
  • M.R. Siegel, Weibl. Unternehmertum, 1994, 154-186
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.6.1881 ✝︎ 3.1.1969