de fr it

JakobWirz

12.3.1845 Erlenbach (ZH), 10.12.1899 Zürich, reformiert, von Erlenbach und ab 1878 von Zürich. Sohn des Hans Jakob, Gemeindeammanns und Friedensrichters in Erlenbach, und der Anna Barbara geborene Uster. 1869 Emilie Luise Nägeli, Tochter des Hans Jakob, Direktors einer mechanischen Werkstätte. Zunächst als Kaufmann tätig, 1890-1894 Direktor der Schweizerischen Nordostbahn, ab 1894 Vizedirektor der Schweizerischen Kreditanstalt. 1880-1896 im Grossen Stadtrat von Zürich, 1883-1895 Zürcher Kantonsrat. Jakob Wirz gehörte der kantonalen Leitung der Liberalen Partei an. Er wirkte im Zentralkomitee für die erste Landesausstellung von 1883 in Zürich mit, förderte die Kommunalisierung der Gas- und Wasserversorgung sowie der Strassenbahnen und beteiligte sich an führender Stelle an den Vorarbeiten für die Eingemeindung von 1893. Oberst der Verwaltungstruppen.

Quellen und Literatur

  • NZZ, 1899, Nr. 343 und 345
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.3.1845 ✝︎ 10.12.1899

Zitiervorschlag

Bernhard Rieder: "Wirz, Jakob", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.11.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/030993/2013-11-12/, konsultiert am 21.04.2024.