de fr it

CarlHoegger

11.2.1880 Gossau (SG), 16.10.1941 Flawil, kath., von Wuppenau. Sohn des August, Inhabers einer mechan. Werkstätte in Gossau. Bertha Künzli. Kantonsschule St. Gallen, Ausbildung zum Maschineningenieur in München und Giessen. 1902 übernahm H. mit seinem Bruder August die väterl. Werkstatt und baute sie zur Maschinenfabrik aus. 1912 trennten sich die Brüder: August gründete in Wil (SG) eine Fabrik für landwirtschaftl. Maschinen, Carl spezialisierte sich auf die Konstruktion von Metzgereimaschinen. Als genialer Konstrukteur erwarb er sich grosse Verdienste um die Mechanisierung der Metzgereibetriebe. Nach 1945 entwickelte sich die Carl Hoegger & Cie. AG zu einem führenden Unternehmen der Branche (bis 1969 Familienbesitz, dann verkauft).

Quellen und Literatur

  • Die Ostschweiz, Ausg. Der Fürstenländer/Der Untertoggenburger, 16.9.1970
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Carl Högger
Lebensdaten ∗︎ 11.2.1880 ✝︎ 16.10.1941