de fr it

Friedrich AlbertWenner

17.1.1812 St. Gallen, 29.8.1882 Pellezzano bei Salerno (Kampanien), reformiert, von St. Gallen, Sohn des Georg Albrecht, Textilkaufmanns, und der Rosine geborene Zollikofer. 1834 Rosalie Sulzberger, Tochter des Johannes, Kaufmanns. Nach der kaufmännischen Lehre arbeitete Friedrich Albert Wenner 1829 für die Handelsfirma Zueblin Vonwiller & C. in Neapel und wurde 1833 deren Teilhaber. 1835 gründeten David Vonwiller, Johann Conrad Schläpfer und Wenner die Weberei, Färberei und Textildruckerei Schlaepfer Wenner & C. in Fratte di Salerno mit Zweigwerk in Angri. Wenner leitete zuerst Bau und Fabrikation, ab 1852 die Gesamtfirma und war auch während der Krise nach der Einigung Italiens 1861 erfolgreich. 1871 übertrug er die Leitung seinem Sohn Friedrich und seinem Schwiegersohn Carl Ludwig Schläpfer, blieb aber bis 1881 Verwaltungsratspräsident.

Quellen und Literatur

  • G. Wenner, Friedrich Albert Wenner und seine Fam., 3 Bde., 1954-2000
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 17.1.1812 ✝︎ 29.8.1882

Zitiervorschlag

Markus Kaiser: "Wenner, Friedrich Albert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 02.10.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031158/2013-10-02/, konsultiert am 19.07.2024.