de fr it

FriedrichZüblin

10.5.1803 St. Gallen, 1.11.1883 Burgdorf, reformiert, von St. Gallen. Sohn des Christian, Mitinhabers der Mousselinefirma Mittelholzer & Züblin, und der Sabina Elsbeth geborene Zollikofer. 1831 seine Cousine Martha Züblin, Tochter des Christoph. 1821 übernahm Friedrich Züblin für den erkrankten Vater den Warenvertrieb in Nord- und Mittelitalien. 1824 gründete er in Neapel mit David Vonwiller die Handelsfirma Zueblin & Vonwiller, 1830 in Fratte di Salerno die Spinnerei Vonwiller Zueblin & Co., die er bis 1837 leitete. 1838 errichtete Züblin in St. Gallen die Flachsspinnerei Sittertal. Ab 1850 war er Direktor der Pottendorfer Baumwollspinnerei in Niederösterreich, ab 1854 der Spinnerei St. Georgen ob St. Gallen (damals Gemeinde Tablat). 1860-1874 leitete er die Flachsspinnerei Burgdorf, 1874-1883 präsidierte er deren Verwaltung. Seine Autobiografie von 1883 ist eine wichtige Quelle zur frühen Schweizer Textilindustrie in Süditalien.

Quellen und Literatur

  • StASG, FamA Wenner
  • G. Wenner, «Die Spinnereidirektoren Caspar und Alphons Escher-Züblin in Salerno», in ZTb 1960, 1959, 77-88
  • G. Wenner, L'industria tessile salernitana dal 1824 al 1918, 1983
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 10.5.1803 ✝︎ 1.11.1883

Zitiervorschlag

Markus Kaiser: "Züblin, Friedrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 26.02.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031166/2014-02-26/, konsultiert am 29.05.2024.