de fr it

GabrielCramer

22.5.1723 Genf, 18.3.1793 Genf, ref., von Genf. Sohn des Guillaume-Philibert und der Jeanne-Louise De Tournes. Sowohl die Fam. des Vaters wie auch die der Mutter waren im Buchhändler- und Druckereigewerbe tätig. Enkel des Jean-Antoine, Vetter des Gabriel (->). Claire Delon, von La Salle (Languedoc, F). Noch als Minderjährige taten sich 1738 C. und sein Bruder Philibert (1727-79) mit Claude und Antoine Philibert zusammen; 1753 übernahmen sie die Geschäfte. Von ca. 1763 bis 1777 leitete C. allein eine der grössten Buchhandlungen Europas. Er gab die meisten Werke Voltaires heraus, während dieser in Genf weilte, und veröffentlichte theol. und wissenschaftl. Schriften. Die von ihm publizierten polit. Pamphlete enthielten oft keine Angaben über Erscheinungsort und Herausgeber, weil sie häufig der Zensur gemeldet wurden.

Quellen und Literatur

  • J. Piguet, Une maison d'édition genevoise: les C., Diplomarbeit der Bibliothekarenschule Genf, 1946
  • Voltaire, Lettres inédites à son imprimeur Gabriel C., hg. von B. Gagnebin, 1952
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.5.1723 ✝︎ 18.3.1793