de fr it

Joseph Frederick WalletDes Barres

November 1721 (Joseph-Frédéric Vallet), 27.10.1824 Halifax (Nova Scotia, Kanada), aus Montbéliard. Sohn des Joseph Leonhard, von hugenott. Abstammung. Bis 1752/53 Ausbildung u.a. bei den Bernoullis in Basel, dann bis 1756 an der Royal Military Academy Woolwich (England). Anschliessend für die engl. Krone als Ingenieur-Leutnant in Nordamerika, dort Eintritt ins Royal American Regiment (u.a. mit Frédéric Haldimand, Henri Louis Bouquet) und Beteiligung am siebenjährigen Krieg gegen Frankreich (1756-63). Bekanntschaft mit James Cook. 1764-73 hydrograph. Aufnahmen an der Ostküste Nordamerikas, privates astronom. Observatorium in Falmouth (Nova Scotia). 1773-84 Herausgabe eines Seeatlas der Ostküste Nordamerikas ("Atlantic Neptune" 1777), dessen Karten erstmals auf dem Nullmeridian durch Greenwich (England) basieren und als wissenschaftl. und künstler. Meisterwerke gelten. 1784-87 Gouverneur von Cape Breton Island, 1804-12 von Prince Edward Island. Offizier der engl. Armee (1798 Oberst).

Quellen und Literatur

  • A. Lätt, Schweizer Offiziere als Indianerkrieger und Instruktoren der engl. leichten Infanterie, 1933
  • J.C. Webster, The Life of Joseph Frederick Wallet D., 1933
  • G.N.D. Evans, North American soldier, hydrographer, governor: the public careers of Joseph Frederick Wallet D., 1721-1824, 1965
  • Matrikel Basel 5, 187
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ November 1721 ✝︎ 27.10.1824