de fr it

Johann RudolfStengel

24.4.1824 Bern, 1.5.1857 Bern, reformiert, von Langnau im Emmental. Sohn des Gottfried Franz, Kerzenfabrikanten, und der Maria Christina geborene Rohrbach. 1855 Luise Stauffer, Tochter des Jakob Friedrich, Bäckers. 1836-1840 Industrieschule in Bern, 1840-1842 Geometerausbildung, 1841-1843 Besuch von Hochschulkursen unter anderem bei Friedrich Trechsel und Bernhard Studer. 1843 war Johann Rudolf Stengel für Jean-Frédéric d'Ostervald tätig, 1844 führte er eine Gletschervermessung für Louis Agassiz durch, 1847-1854 arbeitete er für General Guillaume-Henri Dufour und nahm unter anderem 17 Blätter der späteren Siegfriedkarte im Tessin, im Bündner und Berner Oberland auf. Mit Ernst Rudolf Mohr gab er die "Postkarte der Schweizerischen Eidgenossenschaft" in vier Blättern heraus. 1854-1855 arbeitete er an der Karte der Juragewässer, ab 1855 für den Kanton Bern. Stengel gilt als einer der besten Zeichner für die Geländedarstellung der Dufourkarte.

Quellen und Literatur

  • A. Oberli, Johann Rudolf Stengel, 1824-1857, Ingenieur-Topograph und Mitarbeiter Dufours, 1979
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 24.4.1824 ✝︎ 1.5.1857

Zitiervorschlag

Urban Schertenleib: "Stengel, Johann Rudolf", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 06.12.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031208/2010-12-06/, konsultiert am 25.04.2024.