de fr it

Jean-BaptisteTollot

19.9.1698 Genf, 31.8.1773 Genf, ref., von Genf. Sohn des Louis-Ami, Apothekers, und der Fleurie Desjean. 1727 Sara De Lerme. Ab 1722 Apotheker in Genf. 1738 Mitglied des Genfer Rats der Zweihundert. T. verfasste versch. Artikel über die Anwendung des Quecksilbers in der Medizin und die Wirkung von Arzneipflanzen. Zudem war er journalistisch bewandert und publizierte mehrere Dutzend kleiner poet., philosoph. und moral. Schriften, so 1735-47 in den Zeitschriften "Mercure suisse" und "Journal helvétique" und 1747-49 im "Mercure de France" (u.a. über die Vaterlandsliebe, schlechte Bücher, die Geschichte der Schweiz). 1757 referierte T. im "Journal helvétique" eine längere, auf 1754 zurückgehende Diskussion über Ideen, die Jean-Jacques Rousseau in seinen ersten "Discours" entwickelt hatte. Fälschlicherweise wurde T. die Schrift "Nouveau voyage fait au Levant" zugeschrieben, die 1742 von Nicolas T., dem Sekr. von Charles-Marie de La Condamine, veröffentlicht wurde.

Quellen und Literatur

  • Galiffe, Notices généal. 7, 509-511
  • B. Roth-Lochner, «Les inquiétudes d'un ami de la nature au XVIIIe siècle», in Revue du Vieux Genève 11, 1981, 2-5
  • Dictionnaire des journalistes, 1600-1789, hg.von J. Sgard, 1999
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF