de fr it

EdwinBerchtold

4.9.1892 Winterthur, 3.3.1977 Balgach, ref., von Winterthur. Sohn des Jakob, Rechtsanwalts, und der Louise geb. Freimann. Frida Scheller, Tochter des Kaspar, Weinbauern. Jugend in Küsnacht (ZH), 1912-17 Vermessungsstud. an der ETH Zürich. Danach Vermessungsingenieur für den Kt. Zürich. Topograf. Aufnahmen in Spanien. 1921 Assistent bei Prof. Carl Fridolin Bäschlin an der ETH. 1922-24 Mitglied der Expertenkomm. im Grenzstreit zwischen Kolumbien und Venezuela. Triangulation für Erdölgesellschaft in Venezuela. Terrestr.-fotogrammetr. Aufnahmen für den Eisenbahnbau in der Türkei. 1928-62 Ingenieur bei Wild (heute Leica) in Heerbrugg. Wichtige Entwicklungen in der Konstruktion und Fabrikation geodät. und fotogrammetr. Instrumente, die den Ruf der Firma festigten.

Quellen und Literatur

  • E. Berchtold, «Edwin B. (1892-1977)», in Vermessung, Photogrammetrie, Kulturtechnik 94, 1996, 134 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 4.9.1892 ✝︎ 3.3.1977

Zitiervorschlag

Schertenleib, Urban: "Berchtold, Edwin", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.05.2002. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031237/2002-05-23/, konsultiert am 15.04.2021.