de fr it

RobertHelbling

14.10.1874 Rapperswil (SG), 29.12.1954 Walenstadt, katholisch, von Rapperswil. Sohn des Conrad, Apothekers, und der Maria Elisa Eugenia geborene Senti. Maria Theodora Spoerry geborene Jacob, Tochter des Viktor. Jugend in Rapperswil. Gymnasium in Frauenfeld und Aarau. Geologiestudium am Polytechnikum Zürich, Bergingenieurstudium an den Technischen Hochschulen in Berlin und Aachen, 1902 Dr. phil. der Universität Basel. 1906-1912 geologische Arbeiten mittels Stereofotogrammetrie für internationale Auftraggeber in Südamerika. In der Schweiz Pionier im Einsatz der Stereoautografie für die Aufnahme neuer Gebirgskarten sowie in der Fotogeologie. 1921 Mitgründer der Verkaufsgesellschaft Heinrich Wilds geodätische Instrumente AG (später Leica). 1949 Ehrendoktor der ETH Zürich. Gründer des Akademischen Alpenklubs Zürich. Oberst.

Quellen und Literatur

  • E. Berchtold jun., «Dr. phil., Dr. h.c. Robert H. (1874-1954)», in Vermessung, Photogrammetrie, Kulturtechnik 94, 1996, 307 f., (mit Werkverz.)
Von der Redaktion ergänzt
  • Ruetz, Bernhard: Robert Helbling. Alpinist, Vermessungspionier, Firmengründer, 2022.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Urban Schertenleib: "Helbling, Robert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.12.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031240/2007-12-05/, konsultiert am 03.03.2024.