de fr it

ErnstGäumann

6.10.1893 Lyss, 5.12.1963 Zürich, ref.; Sohn des Friedrich und der Berta geb. Reusser. 1) Marie Emma Hofmann, 2) Doris Wild. Stud. der Botanik an den Univ. Bern und Uppsala, 1917 Promotion bei Eduard Fischer, 1917-20 Leiter des pflanzenpatholog. Laboratoriums Buitenzorg (Java), 1922 an der Eidg. Landwirtschaftl. Versuchsanstalt Oerlikon, 1925 PD für Phytopathologie und ab 1927 Prof. für Spezielle Botanik an der ETH Zürich. Ehrendoktor mehrerer Universitäten, zahlreiche Ehrungen, u.a. Marcel-Benoist-Preis (1945). Pionier der experimentellen Biologie der Pilze und der experimentellen Pflanzenpathologie.

Quellen und Literatur

  • Die Pilze, 1949
  • Die pflanzl. Infektionslehre, 21951
  • Die Rostpilze Mitteleuropas, 1959
  • Schweiz. Zs.f. Forstwesen 114, 1963, 723-727
  • S. Kraut, M. Stuber, Der Marcel Benoist-Preis 1920-1995, 1995, 175
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Fischer, Werner: "Gäumann, Ernst", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 31.10.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031252/2006-10-31/, konsultiert am 01.12.2020.