de fr it

WalterBorner

25.2.1901 Olten, 25.5.1983 Pregny-Chambésy, kath., von Hägendorf und Versoix. Sohn des Urs Viktor und der Maria geb. Gehriger. 1928 Odette Louise Meylan, Tochter des Hermann Auguste. Ab 1926 Stellvertreter des Flughafendirektors von Genf-Cointrin, 1927 Erwerb des Flugbrevets, 1931-35 Teilhaber und Pilot der von ihm begründeten Fluggesellschaft Borner-Genève-Air-Express (ab 1933 Aero-Trafic SA), ab 1935 Flugkapitän bei der Swissair, für die er am 27.8.1938 den millionsten Kilometer flog und am 2.5.1947 beim ersten Interkontinentalflug Genf-Washington auf DC-4 als Kommandant fungierte. 1930-40 erfolgreicher Sportflieger. Als Pionier der kommerziellen Luftfahrt führte B. u.a. den Luftpostdienst Genf-Bellinzona ein. 1955-67 Stadtrat (Legislative) in Versoix, 1954-69 freisinniger Genfer Grossrat. Freimaurer.

Quellen und Literatur

  • R. Hug, L'avion à Genève, 1981, 54-62
  • Journal de Genève, 27.5.1983
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Fuchs, Thomas: "Borner, Walter", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.01.2003. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031309/2003-01-07/, konsultiert am 21.09.2021.