de fr it

HermannCuénod

27.12.1857 Clarens (Gem. Montreux), 4.10.1933 Genf, ref., von Vevey und Corsier-sur-Vevey. Sohn des Benjamin und der Caroline Fanny geb. Juillerat. 1) Clémence Elisabeth Rieu, Tochter des Charles Jacques Auguste, Anwalts, 2) Caroline Alice Lombard. 1878 erwarb C. in Lausanne das Ingenieurdiplom. 1882 war er Mitbegründer der Société A. de Meuron & Cuénod, aus der 1891 die Compagnie de l'industrie électrique wurde. Weil das Unternehmen nicht florierte, verliess er es und gründete 1899 die Ateliers H. Cuénod in Carouge (GE), die später in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und nach Châtelaine verlegt wurden. Die Firma produzierte elektr. Regler und spezialisierte sich später auf Brenner für Ölheizungen. C. war auch Mitbegründer und Verwaltungsrat der Kraftwerke in Chancy-Pougny und Mitglied der schweiz. Gesandtschaft in Südafrika.

Quellen und Literatur

  • A. Cuénod, Chronique de la famille C., 1968, 57 f.
  • S. Paquier, Histoire de l'électricité en Suisse, 1998, 449, 626
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.12.1857 ✝︎ 4.10.1933