de fr it

JacquesCrétineau-Joly

23.9.1803 Fontenay-le-Comte (Vendée), 1.1.1879 Vincennes, kath., Franzose. Stud. am Seminar Saint-Sulpice in Paris. 1830 begründete C. das legitimist. Blatt "Le Vendéen". In der "Histoire de la Vendée militaire" (1840-42) liess er seinen antirevolutionären und legitimist. Gefühlen freien Lauf. Sein sechsbändiges Hauptwerk, die polemische projesuitische "Histoire religieuse politique et littéraire de la Compagnie de Jésus" (1844-46), verwickelte ihn in Kontroversen mit dem päpstl. Archivar und Jesuitengegner Augustin Theiner. In der zweibändigen, zusammen mit dem Freiburger Jesuiten Pierre Hartmann verfassten "Histoire du Sonderbund" (Paris 1850, Übersetzungen auf Italienisch, Spanisch und Deutsch) behauptete C., dass die Niederlage des Sonderbunds auf eine Verschwörung von Geheimgesellschaften zurückgehe. Er rief die konservativen Herrscher Europas auf, gegen den in der Schweiz an die Macht gelangten "Radikalismus" vorzugehen.

Quellen und Literatur

  • F. Python, «Le Sonderbund et les positions des catholiques vus à travers l'ouvrage de justification et de propagande de Jacques C.», in Histoire religieuse de la Suisse, 2000, 277-295 (ital. 1996)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 23.9.1803 ✝︎ 1.1.1879