de fr it

Pierre-JosephMarguet

14.8.1785 Paris, 29.11.1870 Lausanne, ref., Franzose, ab 1867 von Lausanne. Sohn des Jean-Claude, Schuhmachers, und der Jeanne Roy. Françoise-Julie-Stéphanie Jubin. Ab 1803 studierte M. an der Ecole polytechnique in Paris, ab 1806 an der Ecole des ponts et chaussées. Er machte in Frankreich als Ingenieur Karriere, vorerst ab 1810 in Montbrison (Rhône-Alpes), dann ab 1814 im Pas-de-Calais, wo er für die Häfen von Boulogne und Ambleteuse tätig war und in der Bucht von Etaples Leuchttürme baute. 1848 trat er als Ingenieur 1. Klasse in den Ruhestand. Er gehörte 1853 zu den Gründungsmitgliedern der Ecole spéciale in Lausanne, die 1869 an die Akademie angeschlossen wurde und an der er 1853-64 mit seinem Sohn Jules Bau und Architektur lehrte. 1836 Ritter der Ehrenlegion.

Quellen und Literatur

  • P. Bissegger, «Etudiants suisses à l'Ecole polytechnique de Paris (1798-1850)», in SZG, 1989, 124
  • Professeurs Académie Lausanne, 408
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.8.1785 ✝︎ 29.11.1870

Zitiervorschlag

Bissegger, Paul: "Marguet, Pierre-Joseph", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 01.09.2008, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031515/2008-09-01/, konsultiert am 28.10.2020.