de fr it

HeinrichMelli

29.5.1867 Virgilio-Cerese (Lombardei), 25.7.1924 Zürich, kath., Italiener, ab 1918 von Zürich. Sohn des Anton und der Louise geb. Gabba. 1893 Justina Baur, Tochter der Anna. Jugend und Gymnasium in Lugano, 1885-89 Ingenieurstud. am Eidg. Polytechnikum Zürich, 1889 dipl. Bauingenieur. Bei der Nordostbahn für die rechtsufrige Zürichseebahn, 1890-97 beim Bauamt der Stadt St. Gallen für die Projektierung der Wasserversorgung und Kanalisation tätig. 1897-1902 eigenes Büro in Zürich. 1902 Rückkehr ins Bauamt der Stadt St. Gallen, dort Leiter der Kanalisationsbauten, nach Beendigung dieser Arbeit 1908 Bürochef beim St. Galler Ingenieurbüro Louis Kürsteiner. Ab 1912 wohnhaft in Zürich. M. betrieb wissenschaftl. Untersuchungen zu Kraftwerks-, Wasserversorgungs- und Kanalisationsbauten im In- und Ausland und entwickelte eine noch gebräuchl. Formel für den Hochwasserabfluss.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Bauztg., 2.8.1924
  • D.L. Vischer, Wasserbauer und Hydrauliker der Schweiz, 2001, 146 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.5.1867 ✝︎ 25.7.1924