de fr it

EmileMerle d'Aubigné

22.2.1846 Les Eaux-Vives (heute Gem. Genf), 9.10.1884 Marsens, prot., aus Nîmes. Sohn des Jean-Henri (->) und der Marianne geb. Brélaz. 1878 in Nîmes Catherine-Jeanne Bruneton, Tochter des Jean-Alcide-François-Emile. M. war als Ingenieur in Vizille (Isère), später in Bellegarde (Ain), tätig. Als Direktor der städt. Wasserwerke Genf (ab 1882) förderte er die grossen Rhonebauarbeiten in Genf. Er befürwortete die wirtschaftl. Nutzung der Wasserkraft durch die Stadt und lehnte deshalb die Konzessionierung an Private ab.

Quellen und Literatur

  • Recueil généalogique suisse 3, 1918, 199
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Emile Merle
Lebensdaten ∗︎ 22.2.1846 ✝︎ 9.10.1884