de fr it

BrunoNüesch

18.9.1925 St. Gallen, 18.11.2003 Bülach, kath., von Balgach. Sohn des Ernst und der Rosina geb. Zeltner. 1957 Rosemarie Gujer, Tochter des Heinrich. Schulen in Flawil und St. Gallen, 1947-52 Stud. an der ETH Zürich, 1952 dipl. Ing.-Agr., Praktika in Pflanzenzuchtbetrieben in Dänemark und Wales, 1960 Dr. sc. techn. in Zürich. N. setzte 1954-90 den Grundstein für die Futterpflanzenzüchtung an der Eidg. Forschungsanstalt für landwirtschaftl. Pflanzenbau Zürich-Reckenholz. Er beschäftigte sich mit der Resistenz gegen Schadenorganismen und war erfolgreich in der Züchtung von Rotklee- und Raigrassorten (u.a. Zucht des ital. Raigrases Lipo mit doppeltem Chromosomensatz). N. erlangte nationale und internat. Anerkennung.

Quellen und Literatur

  • Unters. an Rotklee-Populationen im Hinblick auf die züchter. Verbesserung des Mattenklees, 1960
  • Die Grüne, 1990, Nr. 37, 11
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 18.9.1925 ✝︎ 18.11.2003