de fr it

RenéNeeser

20.6.1880 Sonvilier, 12.1.1962 Genf, ref., von Schlossrued und Le Petit Saconnex (heute Gem. Genf). Sohn des Johann, Uhrmachers, und der Laura geb. Gagnebin. Marie Jacottet, Tochter des Heinrich. 1898-1902 Stud. als Maschineningenieur am Eidg. Polytechnikum in Zürich, 1902 Diplom, 1902-04 Assistent bei Franz Prasil und Albin Herzog, Praxis in Prag, 1906 Prof. für Hydraulik an der Ingenieurschule Lausanne. 1910-21 Berater für die im Turbinenbau tätigen Ateliers Piccard-Pictet & Cie., 1921 Direktor der Ateliers des Charmilles SA in Genf (heute Charmilles Technologies), 1955 deren Verwaltungsratspräsident. 1937-43 Präs. des Schweiz. Ingenieur- und Architekten-Vereins (SIA). Als erfolgreicher Techniker war N. Vorbild einer ganzen Ingenieurgeneration in der Westschweiz. 1937 Dr. hc. der Univ. Lausanne, 1944 der ETH Zürich.

Quellen und Literatur

  • SWA, Dokumentenslg.
  • Schweiz. Bauztg., 1962, Nr. 6, 100 f.
  • A la mémoire de René N., ingénieur, 1963
Weblinks
Normdateien
GND