de fr it

JohannesStrickler

7.1.1835 Hirzel, 8.10.1910 Bern, ref., von Hirzel. Sohn des Jakob, Seidenwebers, und der Anna geb. Schärer. 1868 Friedrike Musgay, aus Urach (Württemberg). Aus wirtschaftlich bescheidenen Verhältnissen, Unterstützung vom Ortspfarrer und von der Freimaurerloge in Zürich. 1849-53 Schulen in der Anstalt Bächtelen in Wabern (Gem. Köniz), 1853-56 Lehrerseminar Küsnacht (ZH), 1861-65 dort Dozent. 1865-71 veröffentlichte S. als Privatgelehrter mehrere hist. Arbeiten, u.a. den "Grundriss der Schweizergeschichte" (2 Bde., 1867-68). 1870-81 Staatsarchivar des Kt. Zürich. 1878-81 Herausgeber der "Aktensammlung zur schweiz. Reformationsgeschichte in den Jahren 1521-1532", 1883-1903 Bearbeiter der helvet. Akten im Bundesarchiv in Bern (10 Bde., 1886-1906). Dr. h.c. der Univ. Zürich (1874) und Bern (1903).

Quellen und Literatur

  • Die Jugendzeit Johannes S.s, hg. von A. Rufer, 1920
  • K. Marti, W. Oechsli, Zur Erinnerung an Herrn Dr. Johannes S., 1910
  • C. Sieber, Die gedruckten Bestände im Staatsarchiv des Kt. Zürich, 2007, 7 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.1.1835 ✝︎ 8.10.1910