de fr it

AugustePerdonnet

12.3.1801 Paris, 27.9.1867 Cannes, ref., von Vevey. Sohn des Vincent (->) und der Françoise geb. Bridel. Ledig. Schüler von Johann Heinrich Pestalozzi in Yverdon. Stud. an der Ecole polytechnique (1822 Ausschluss wegen Aktivitäten für den Geheimbund der Carbonari) und an der Ecole des mines in Paris. Bauingenieur. P. war einer der eifrigsten Förderer der Eisenbahn in Frankreich und der Schweiz. 1831 führte er als Leiter der Ecole centrale des arts et manufactures den ersten Hochschulunterricht in diesem neuen Bereich des Bauingenieurwesens ein. Er wirkte als Verwalter der Chemins de fer de l'Est, der Compagnie de l'Ouest-Suisse, in der er einen Streit über den Standort des Bahnhofs von Vevey auslöste, und der Chemins de fer du Luxembourg. Er veröffentlichte zahlreiche Schriften. 1866 Kommandeur der Ehrenlegion.

Quellen und Literatur

  • Traité élémentaire des chemins de fer, 1855-56
  • ACV, Nachlass
  • P. Bissegger, «Etudiants suisses à l'Ecole polytechnique de Paris (1798-1850)», in SZG, 1989, 129 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF