de fr it

LucienPictet

23.4.1864 Genf, 3.12.1928 Paris, ref., von Genf. Sohn des Ernest (->). Bruder von Amé Jules (->), Arnold (->), Guillaume (->) und Paul (->). 1) 1891 Marguerite Rigot, Tochter des Eugène-Etienne, Gemeindepräs. von Le Petit-Saconnex, 2) 1914 Marguerite Chouet, Tochter des Jean. Ingenieurstud. am Polytechnikum Zürich. Nach einem Praktikum bei Escher, Wyss & Cie. spezialisierte sich P. auf dem Gebiet der Wasserkraft und arbeitete bei den Ateliers de constructions mécaniques de Vevey. 1893 trat er in das Genfer Unternehmen Faesch, Piccard & Cie. ein, das Turbinen herstellte. Nach dem Tod von Jules Faesch gründete er mit Paul Piccard 1895 die Firma Piccard-Pictet & Cie. Ab 1906 erweiterte P. seine Geschäftstätigkeit, indem er sich auf die Produktion von Automobilen der Marken SAG (1906-10) und Pic-Pic (1910-20) verlegte. Nach dem Konkurs der Firma Ende 1920 eröffnete er in Frankreich eine Fabrik für opt. Instrumente. 1909-11 und 1917-20 hatte er das Verwaltungsratspräsidium von Piccard-Pictet & Cie. inne. 1900-14 war er Gemeinderat (Legislative) von Le Petit-Saconnex, 1901-04 demokrat. Genfer Grossrat. P. trug zur Entwicklung der Genfer Maschinenindustrie bei, die lange einen Eckpfeiler der lokalen Wirtschaft bildete.

Quellen und Literatur

  • Journal de Genève, 5.12.1928
  • J.-D. Candaux, Histoire de la famille P., 1474-1974, Bd. 2, 1974, 530-532
  • A. Couturier, Pic-Pic mon amour, 1994
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF