de fr it

ErwinPfarrwaller

28.3.1911 Ried im Innkreis (Oberösterreich), 7.5.1993 Winterthur, konfessionslos, ab 1946 von Winterthur. Sohn des Josef, Schriftsetzers, und der Maria geb. Buchleitner. 1942 Martha Weber, Tochter des Otto, Kaufmanns. Schlosserlehre, 1928-32 Ingenieurstud. an der Techn. Hochschule München. 1934-37 Mitarbeiter der Forschungsabt. der Textilfinanz (Tefag) in Zürich, die 1942 an die Gebr. Sulzer AG überging; 1947 deren Leiter, 1963 Vizedirektor, 1971-76 Direktor. Nach der Pensionierung 1976 Beratertätigkeit. P. führte das von Rudolf Rossmann erfundene Webverfahren, das auf dem Schusseintrag durch Greiferprojektile basierte, 1950 zur Produktionsreife und entwickelte mit 335 angemeldeten Patenten die Einfarbenmaschine für Stapelartikel im Baumwollsektor zur universell einsetzbaren Hochleistungswebmaschine.

Quellen und Literatur

  • K.H. Kessels, Die Sulzer-Projektilwebmaschine, 1996, (Archiv Sultex, Rüti ZH)
  • Ingenieure bauen die Schweiz, hg. von F. Betschon et al., 2013, 197
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF