de fr it

Jean-ThéodorePaul

11.5.1799 Genf, 1837 Lyon, ref., von Genf. Sohn des Théodore-Marc, Mechanikers und Weibels der Republik Genf, und der Marie-Anne Carbonnel. Enkel des Jacques (->). Neffe des Nicolas (->). Ledig. P. war zunächst Präparator des Physikers Marc-Auguste Pictet, absolvierte 1818-21 bei Newman in London eine Mechanikerlehre und befasste sich anschliessend in Leeds mit der Herstellung von Dampfmaschinen. 1822 kehrte er nach Genf zurück, übernahm die Mineralwasserproduktion seines Onkels und eröffnete eine Werkstatt für wissenschaftl. Instrumente. Unter der Leitung der Société des Arts gründete P. die Réunion des industriels, um die Zusammenarbeit zwischen Erfindern, Arbeitern und Werkstattleitern zu erleichtern. Er entwickelte eine Gasbeleuchtung für Genf und unterstützte Adolphe Pictet in Thun bei der Herstellung militär. Geschosse. Später zog P. nach Bordeaux und schliesslich nach Lyon, wo er Dampfschiffe baute.

Quellen und Literatur

  • P. Schulé, «Une dynastie de "mécaniciens" et d'inventeurs», in Genava NF 29, 1981, 139-149
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF