de fr it

HansPfenninger

18.6.1903 Imst (Tirol), 9.5.1989 Baden, prot., Österreicher, ab 1936 von Pfäffikon. Sohn des Johannes, Baumeisters, und der Anna geb. Schätti. 1936 Berta Wintersteiner, Tochter des Felix, von Pfäffikon. Maschineningenieurstud. an der Techn. Hochschule München. 1929 Eintritt bei Brown Boveri in Baden. P. war als Spezialist für die Aerodynamik thermodynam. Prozesse massgebend an der Konstruktion der weltweit ersten 4-Wellen-Gasturbine zur industriellen Stromerzeugung beteiligt, die an der Landesausstellung 1939 und später in Neuenburg in Betrieb war. Er arbeitete auch an der Entwicklung der 2-Wellen-Gasturbine (1949) und der 1-Wellen-Gasturbine mit und verwirklichte die Kombination von Gas- und Dampfturbinen bzw. Kombikraftwerke, in denen mit dem höchsten therm. Wirkungsgrad elektr. Energie erzeugt wird. 1958 Dr. h.c. der Techn. Hochschule München.

Quellen und Literatur

  • Dt. Biogr. Enz. 7, 1998, 644
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 18.6.1903 ✝︎ 9.5.1989