de fr it

GottfriedTrümpler

27.7.1889 Küsnacht (ZH), 30.3.1975 Männedorf, ref., von Küsnacht. Sohn des Heinrich, Landwirts, und der Luisa geb. Kunz. 1928 Johanna Notz, Tochter des Robert. 1905-09 Lehrerseminar Küsnacht, 1909-13 Chemiestud. am Polytechnikum bzw. an der ETH Zürich, 1913 Diplom, 1915 Promotion. 1915-19 bei den Siemens-Schuckertwerken in Nürnberg in der elektrotechn. Messtechnik tätig. 1919-22 als Assistent bei Emil Baur Beschäftigung mit Brennstoffketten, 1921 Habilitation zur Thermodynamik der Gasreaktionen, 1922-43 PD und 1943-59 o. Prof. für physikal. Chemie an der ETH Zürich. 1928-43 Leiter der Forschungsabt. der Lonza in Visp. T. gilt als Pionier der Nutzanwendungen der physikal. Chemie auf techn. Verfahren wie Katalyse und Elektrolyse (mehrere Patente) und später auf dem Gebiet der Elektrochemie, u.a. der Passivität der Metalle.

Quellen und Literatur

  • ETH-BIB
  • NZZ, 1.10.1959
  • ETH-Bull., 1976, Nr. 121
Weblinks
Normdateien
GND