de fr it

AntoninoJanner

9.7.1917 Basel, 26.11.1982 Muri bei Bern, katholisch, von Bosco/Gurin. Sohn des Arminio (->). 1) Annie Keel, 2) Adriana geborene Janner, Tochter des Adolfo (->). Dr. iur. an der Universität Basel. Ab 1942 Mitarbeiter des Eidgenössischen Politischen Departements (heute Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten), zunächst in der Abteilung für Fremde Interessen. Legationssekretär, ab 1947 Legationsrat in Rom, 1951-1957 in Köln. 1968-1970 Botschafter in Buenos Aires. Direktor der Abteilung für Verwaltungsangelegenheiten in Bern. 1978-1982 Botschafter in Rom.

Quellen und Literatur

  • Wandlungen der Bereicherungslehre im schweiz. Recht, , 1943
  • EDA, Dok.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.7.1917 ✝︎ 26.11.1982

Zitiervorschlag

Marc Perrenoud: "Janner, Antonino", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 02.10.2014, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031735/2014-10-02/, konsultiert am 03.12.2022.