de fr it

Mathilde vonGoumoëns-von Wurstemberger

4.4.1841 Bern, 22.11.1915 Bern, ref., von Bern. Tochter des Rudolf Emanuel von Wurstemberger und der Julie geb. von Steiger. Adolf Eugen von Goumoëns, Kaufmann. Karitative Tätigkeit in der Kranken- und Armenfürsorge. 1900-13 Präs. des bern. Sittlichkeitsvereins. 1901 beteiligt an der Gründung des Verbandes der deutschschweiz. Vereine zur Hebung der Sittlichkeit, bis 1913 deren Vizepräsidentin. 1890-1912 erste Präs. der vom bern. Regierungsrat eingesetzten Patronatskommission für die Frauenstrafanstalt Hindelbank. 1896 Referat an der Landesausstellung in Genf über die Schutzaufsicht. G. forderte einen besseren Schutz für Pflegekinder und polit. Mitspracherecht der Frauen im Armenwesen.

Quellen und Literatur

  • B. Traber, Bernerinnen, 1980, 69 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Mathilde von Goumoëns (Ehename)
Mathilde von Wurstemberger (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 4.4.1841 ✝︎ 22.11.1915