de fr it

RudolfTrachsel

11.7.1927 Bern,23.12.2017, reformiert, von Bern und Wattenwil. Sohn des Fritz, Ingenieurs, und der Rosa Margaritha geborene Lieber. 1) 1953 Olga Elisabeth Huwyler, Tochter des Oskar, 2) 1987 Elisabeth Näf, Tochter des Adolf. Primar- und Mittelschulen in Bern, Studium an der EPUL, 1951 Abschluss als Elektroingenieur. 1952-1954 Entwicklung neuer Fernmeldevermittlungsanlagen bei Automatic Electric in Chicago. Ab 1955 im Dienst der PTT-Betriebe, 1971 Chef der Abteilung Fernnetze, 1977 der Abteilung Fernmeldebau, 1981 Wahl zum Generaldirektor des Fernmeldedepartements, 1989-1992 Präsident der Generaldirektion der PTT. In Rudolf Trachsels Amtszeit fielen die Neuausrichtung und Umstrukturierung der PTT-Betriebe im Hinblick auf die Liberalisierung der Telekommunikation. Er entschied über die Einführung und den Ausbau wichtiger neuer Dienstleistungen wie Satellitenkommunikation, Natel, Telepac, Videotex und digitale Netze.

Quellen und Literatur

  • Ein halbes Jahrhundert Telekommunikation in der Schweiz, 1993
  • NZZ, 23.12.1980
  • Der Bund, 24.7.1992
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.7.1927 ✝︎ 23.12.2017

Zitiervorschlag

Manuel Balmer: "Trachsel, Rudolf", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.01.2018. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031825/2018-01-10/, konsultiert am 27.02.2024.