de fr it

KarlLendi

17.10.1825 Paris, 12.1.1873, von Walenstadt. Sohn des Johann Baptist und der Anna Alexandrina geborene Guillot, aus Frankreich. 1862 Theresia Faaden. Nach der schulischen Ausbildung durch seinen Vater diente Karl Lendi ab 1842 im 3. Schweizer Regiment im Dienst des Königs von Neapel. 1852-1857 war er Chef des neu geschaffenen Eidgenössischen Telegraphenbüros mit Sitz zuerst in Schwyz, später in Luzern. Danach wirkte er 1857-1864 als Inspektor des Telegrafenkreises Lausanne. 1864-1869 arbeitete er als Adjunkt des Zentraldirektors und 1869-1872 als Zentraldirektor des Internationalen Büros der Telegraphenverwaltungen sowie 1872-1873 als Direktor der Internationalen Union der Telegraphenverwaltungen.

Quellen und Literatur

  • Journal télégraphique, 25.1.1873
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 17.10.1825 ✝︎ 12.1.1873

Zitiervorschlag

Brian Scherer, Sarah: "Lendi, Karl", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 30.11.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031827/2007-11-30/, konsultiert am 22.01.2022.