de fr it

Edmund WilhelmMilliet

1.11.1857 Basel, 16.4.1931 Bern, Franzose, ab 1878 von Basel. Sohn des Louis Friedrich und der Hanna geb. Groobey, Engländerin. 1) Marie Louise Grieder, 2) Rosina Elisabeth Zimmermann. Bis 1873 Gewerbeschule in Basel, 1873 Volontär in einer Bank, 1874-83 Direktionssekr. bei der Schweiz. Centralbahn, gleichzeitig Volkswirtschafts- und Rechtsstud. in Basel, 1883-85 Adjunkt und 1886-89 Direktor des Statist. Büros. Nachdem sich M. als Statistiker bei den Abklärungen und gesetzgeber. Vorarbeiten zum Alkoholgesetz von 1887 einen Namen gemacht hatte, wurde er 1888 erster Direktor der neu geschaffenen Eidg. Alkoholverwaltung, die er bis 1922 leitete. Auf dem Gebiet des Alkoholwesens galt er im In- und Ausland als Fachmann. 1908 Dr. h.c. der jurist. Fakultät Bern, 1910-29 Honorarprof. für Nationalökonomie an der Univ. Bern, 1913-19 Präs. und 1924 Ehrenpräs. der Schweiz. Statistischen Gesellschaft.

Quellen und Literatur

  • Der Bund, 1.11.1927; 17.4.1931
  • NZZ, 23.4.1931
  • F. Hagmann, 100 Jahre Eidg. Statist. Amt, 1960, 7 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.11.1857 ✝︎ 16.4.1931