de fr it

OscarSchürch

14.10.1914 Bern, 3.6.1992 Bern, von Heimiswil. Sohn des Ulrich Kaspar Friedrich Walter, Anwalts, und der Hermine Lina geb. Wenger. 1941 Sibylle Johanna Simon, Tochter des Friedrich Gottlieb Walther. Rechtsstud. an der Univ. Bern. Kurze Tätigkeit als Anwalt, dann Richter. 1939 Rechtsberater in der Polizeiabt. des Eidg. Justiz- und Polizeidep., 1940-54 Leiter der Sektion Flüchtlinge. 1945 Delegierter an der Konferenz des Intergouvernementalen Komitees für Flüchtlinge. 1955 stellvertretender Chef, 1957 Chef und 1959-80 Direktor der Polizeiabt. (ab 1979 Bundesamt für Polizeiwesen). S. verfasste 1951 einen internen, unveröffentlichten Bericht über die Schweizer Flüchtlingspolitik von 1933 bis 1950, der wesentlich zum hist. Verständnis derselben beiträgt.

Quellen und Literatur

  • «Das schweiz. Asylrecht», in Zs. des Bern. Juristenvereins 104, 1968, 241-262
  • Veröff. UEK 17, 422
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.10.1914 ✝︎ 3.6.1992