de fr it

OttoKronauer

8.12.1850 Winterthur, 19.4.1922 Winterthur, von Winterthur. Sohn des Jakob, Bezirksgerichtsschreibers, und der Johanna Louise geborene Rüttimann. 1879 Clara Mathilde Kunkler (1889 Scheidung). Gerichtsschreiber, 1875 Adjunkt im Statthalteramt, 1878 Staatsanwalt des Kantons Zürich, 1890 Mitglied des Obergerichts, Schwurgerichtspräsident, 1899-1916 eidgenössischer Generalanwalt. 1916-1918 Stellung eines ständigen Vertreters der Bundesanwaltschaft. Als eidgenössischer Generalanwalt arbeitete Otto Kronauer auf dem Gebiet des Strafrechts, Strafprozessrechts und Strafvollzugs (Gesetzesentwurf und Botschaft des Bundesrats zum Anarchistengesetz 1906), erledigte hängige Heimatlosenfälle und liess insbesondere Anarchisten und Sozialdemokraten überwachen.

Quellen und Literatur

  • Biogr. Lex. verstorbener Schweizer 2, 1948, 356
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 8.12.1850 ✝︎ 19.4.1922

Zitiervorschlag

Therese Steffen Gerber: "Kronauer, Otto", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 26.10.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031887/2007-10-26/, konsultiert am 16.08.2022.