de fr it

FriedrichHaller

12.10.1844 Veltheim (AG), 11.1.1936 Bern, reformiert, von Zofingen. Sohn des Friedrich, Pfarrers, und der Maria Henriette geborene Bertschinger. Bruder des Theodor (->). Susanna Ackermann. Friedrich Haller schloss sein Studium am Polytechnikum Zürich als Maschineningenieur ab. 1866-1877 war er in Olten, Ungarn und anschliessend in Bern im Eisenbahnbau tätig. 1877-1887 stand er im Dienst der Eidgenössischen Landestopographie. 1888 wurde Friedrich Haller erster Direktor des Amts für Geistiges Eigentum. Er war massgeblich an dessen Entwicklung und der Einführung des Patentschutzes beteiligt. 1921 trat er in den Ruhestand.

Quellen und Literatur

  • Berner Woche, 21.3.1936
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.10.1844 ✝︎ 11.1.1936

Zitiervorschlag

Andrea Weibel: "Haller, Friedrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 13.03.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031904/2006-03-13/, konsultiert am 06.07.2022.