de fr it

HansMorf

16.12.1896 Winterthur, 10.12.1990 Bern, ref., von Winterthur und Uster. Sohn des Alfred, Giessereimeisters bei Sulzer in Winterthur, und der Berta geb. M. 1929 Helena Schuppisser. Gymnasium in Winterthur, 1915 Matura, 1915-17 Bankpraktikum bei der Schweiz. Kreditanstalt, 1917-22 Rechtsstud. in Zürich und Bern, 1922 Dr. iur., 1924 Zürcher Anwaltspatent. 1922-24 Gerichtssubstitut in Horgen, 1924-25 Rechtsanwalt in Freiburg, 1925-28 Gerichtsschreiber in Horgen, 1928-34 Sekr. am Bundesgericht, 1934-35 Mitglied des Obersten Gerichtshofs des vom Völkerbund verwalteten Saargebiets, 1935 Rechtsanwalt in Winterthur, 1935-62 Direktor des Eidg. Amts für geistiges Eigentum. In M.s Amtszeit wuchsen die Aufgaben infolge des gewaltigen Aufschwungs der Technik ständig an. Zu den wichtigsten Geschäften gehörten das Patent-, Marken-, Muster-, Modell- und Urheberrechtsgesetz.

Quellen und Literatur

  • NZZ, 8.5.1962
  • Echo, Hausztg. des Eidg. Amts für geistiges Eigentum, 1976, Nr. 12, 5 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.12.1896 ✝︎ 10.12.1990