de fr it

Franz VitalLusser

28.4.1849 Altdorf (UR), 19.9.1927 Zug, katholisch, von Altdorf. Sohn des Franz (->). Bruder des Josef Werner (->). 1880 Rosa Antonia Cavadini. Primarschule in Altdorf, Gymnasium in Schwyz, 1867-1870 Ausbildung zum Bauingenieur am Eidgenössischen Polytechnikum Zürich. 1876-1881 Bauführung beim Bau des Gotthard-Eisenbahntunnels (Südseite) unter Louis Favre, 1881-1882 selbstständiger Unternehmer beim Bahnhofbau in Chiasso, 1882-1888 Bauleiter beim Ausbau der serbischen Staatsbahnen, 1889-1891 Unternehmer im Bahnbau in der Türkei, 1892-1894 Erbauer des Albistunnels, 1901 Oberbauleiter des Albulatunnels und 1902-1906 des Wocheinertunnels (Österreich, heute Slowenien), 1910 im gleichen Jahr Vizepräsident der Kreisdirektion V der SBB, Rücktritt wegen eines Schlaganfalls.

Quellen und Literatur

  • Urner Wbl., 1927, Nr. 40
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 28.4.1849 ✝︎ 19.9.1927

Zitiervorschlag

Gisler-Jauch, Rolf: "Lusser, Franz Vital", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 29.07.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031934/2009-07-29/, konsultiert am 19.01.2022.