de fr it

Ludwig EmanuelSchärer

11.6.1785 Bern, 3.2.1853 Belp, ref., von Bern. Sohn des Johann Rudolf, Prof. für Bibelkunde und Hebräisch, und der Magdalena Rudolf. 1817 Rosina Henzi, Tochter des Rudolf Jakob, Kaufmanns. Ab 1805 Theologiestud. in Bern, 1808 Ordination. Gleichzeitig Schüler des Botanikers Nicolas Charles Seringe, dann Stud. in Halle und Berlin. Dort durch Heinrich Gustav Flörke Spezialisierung auf Flechten (Lichenologie). Als Gymnasiallehrer in Bern, ab 1819 als Direktor des Waisenhauses in Bern, 1823-36 als Pfarrer in Lauperswil und später in Belp untersuchte S. Flechtenarten und ihre Entwicklung in den Alpen, namentlich im Wallis, in Graubünden und im Tessin, sowie im Sommer 1847 in den Pyrenäen. Mitgründer der Bern. und der Schweiz. Naturforschenden Gesellschaft.

Quellen und Literatur

  • Lichenum helveticorum spicilegium, 12 Tl., 2 Bde., 1823-42
  • Enumeratio critica lichenum europaeorum, 1850
  • Verh. SNG 1853, 296-300
  • B. Studer, Gesch. der Phys. Geographie der Schweiz, 1863, 647, 652
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.6.1785 ✝︎ 3.2.1853