de fr it

FriedrichGreuter-Engel

28.4.1826 Oberhofen bei Kreuzlingen, 9.8.1900 Basel, von Oberhofen, 1888 von Basel. Sohn des Joachim Greuter und der Anna Barbara geb. Eberli. 1858 Rosina Katharina Engel. Schulen in Sirnach, danach in versch. Baumwollfabrikationsgeschäften im Bez. Münchwilen tätig. 1856 als kaufmänn. Angestellter in Basel, ab 1860 eigenes Materialwarengeschäft. G. war in der Stadt Basel auch politisch tätig als Bürgerrat, Grossrat und Mitglied der Spitalkommission. Er machte umfangreiche Vergabungen an gemeinnützige Institutionen der Stadt Basel und seiner Heimatgemeinde. In seiner Freizeit betrieb er ornitholog. Studien und nahm rege am schweizerischen ornitholog. Vereinsleben teil. G. war Experte für Taubenrassen und Nutzgeflügel und ein guter Kenner der einheim. Vogelwelt.

Quellen und Literatur

  • Naturhist. Museum Basel, Slg. einheim. Vögel
  • Verh. SNG, 1900, XLV-XLVI
  • Zum Andenken an Herrn Fr. Greuter-Engel (1826-1900), 1900
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Friedrich Greuter (Geburtsname)
Lebensdaten ∗︎ 28.4.1826 ✝︎ 9.8.1900