de fr it

AlfredPhilippson

1.1.1864 Bonn, 28.3.1953 Bonn, isr., Deutscher. Sohn des Ludwig, Schriftstellers und Rabbiners, und der Mathilde geb. Hirsch. 1) 1892 Anna Lina Simoni, 2) 1919 Margarete Kirchberger, Geografin. 1882-86 Stud. der Geowissenschaften und Nationalökonomie an den Univ. Bonn und Leipzig, 1886 Promotion in Leipzig. 1891 PD in Bonn, 1904-06 o. Prof. für Geografie an der Univ. Bern, ab 1906 an der Univ. Halle, 1911-29 an der Univ. Bonn. 1933 Lehrverbot, 1942-45 Konzentrationslager Theresienstadt, danach erneut Lehraufträge in Bonn. P. wurde durch seine Grundlagenwerke und seine Forschung zum Mittelmeerraum und zu Südeuropa (u.a. "Die griech. Landschaften", 1949-59) bekannt. Zahlreiche Ehrungen, u.a. Dr. h.c. der Univ. Athen und Bonn.

Quellen und Literatur

  • Wie ich zum Geographen wurde, 1996, (mit Werkverz.)
  • G. Grosjean, 100 Jahre Geogr. Inst. der Univ. Bern 1886-1986, 1991, 41 f.
  • NDB 20, 399 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.1.1864 ✝︎ 28.3.1953