de fr it

JeanFortier

1.9.1728, kath., aus Frankreich. Ab 1708 als Schanzmeister in Solothurn für die Vollendung der 1667 begonnenen Bastionärsbefestigung verantwortlich; in dieser Funktion errichtete er einige Vorwerke. 1709 wirkte er als Mitarbeiter von Pierre Sevin, der in Freiburg versch. Befestigungspläne entwarf. In seinem Todesjahr wurde F. mit der Projektierung des Jesuitengymnasiums Solothurn beauftragt; ob die Realisierung 1729-30 nach seinem Plan erfolgte, ist unsicher. Als fakt. Standesbaumeister und -ingenieur war F. für weitere unbedeutende Renovationsvorhaben zuständig.

Quellen und Literatur

  • Kant. Denkmalpflege Solothurn, Regesten
  • SKL 1, 475
  • B. Schubiger, Die Jesuitenkirche in Solothurn, 1986, 83
  • Kdm SO 1, 1994, 201
  • S. Morgan, «Etude comparative de cinq projets de fortifications bastionnées pour la ville de Fribourg (1634-1709)», in FGB 72, 1995, 228 f., 265 f., 272 f.
Kurzinformationen
Lebensdaten ✝︎ 1.9.1728