de fr it

GallHeer

21.5.1897 Rorschach, 21.12.1981 Engelberg, kath., von Rorschach. Sohn des Carl, Kaufmanns, und der Ida geb. Kappeler. H. trat nach der Mittelschule in Engelberg in das dortige Benediktinerkloster ein, legte 1919 die Profess ab und erhielt 1923 die Priesterweihe. 1927-30 Stud. der Geschichte in Freiburg, 1932 Dr. phil. Ab 1925 unterrichtete H. Geschichte am Gymnasium Engelberg, betreute das Stiftsarchiv und widmete sich neben der Mitarbeit am "Vaterland" und an der klostereigenen Zeitschrift "Titlisgrüsse" der Erforschung der Kloster- und Talgeschichte. Für die Helvetia Sacra verfasste er die Artikel Engelberg (zusammen mit Helene Büchler-Mattmann) und Engelberg-Sarnen.

Quellen und Literatur

  • Johannes Mabillon und die Schweizer Benediktiner, 1938
  • Aus der Vergangenheit von Kloster und Tal Engelberg (1120-1970), 1975
  • Titlisgrüsse 68, 1982, 22-28
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF