de fr it

Wolfram von denSteinen

23.11.1892 Colonie Alsen am Wannsee (Berlin), 20.11.1967 Basel, konfessionslos, Deutscher, ab 1950 von Riehen. Sohn des Karl, Mediziners und Forschungsreisenden, und der Leonore geb. Herzfeld. Schwager des Karl Schefold. Georgine Im Hof, Tochter des Adolf Im Hof. Stud. der klass. Philologie, Geschichte und Kunstgeschichte in Lausanne, Heidelberg, Leipzig, Berlin und Marburg, 1921 Promotion in Marburg, 1928 Habilitation in Basel. 1938 ao. Prof. für ma. Quellenkunde und allg. Geschichte des MA in Basel. S. gehörte zum George-Kreis. Er vertrat eine ideen- und geistesgeschichtl. Interpretation des MA und publizierte insbesondere über herausragende Persönlichkeiten, so über Anselm von Canterbury und Bernhard von Clairvaux (1926) oder Notker den Stammler (1948).

Quellen und Literatur

  • Menschen im MA, 1967 (mit Werkverz.)
  • UBB, Nachlass
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 23.11.1892 ✝︎ 20.11.1967