de fr it

HermannGilli

Hermann Gilli, fotografiert 1879 vom Studio Fratelli Sorgato, Bologna (Privatsammlung).
Hermann Gilli, fotografiert 1879 vom Studio Fratelli Sorgato, Bologna (Privatsammlung).

27.4.1850 Modena, 20.8.1930 Celerina/Schlarigna, ref., von Madulain, Zuoz und Zernez. Sohn des Andrea, Kaufmanns, und der Gertrud geb. Krüsi. 1881 Emilia Könz, von Guarda, wohnhaft in Arezzo (Toskana). Schulen und kaufmänn. Ausbildung in St. Gallen. Gründung einer Weinhandlung daselbst. 1887 Übernahme des Hotels Concordia in Zuoz. 1904 Initiant der Mittelschule Lyceum Alpinum. 1912-13 Erbauung des Hotels Castell auf einer Felsterrasse oberhalb von Zuoz. Im Dorf Errichtung des Kinderheims Bellaria.

Quellen und Literatur

  • Fögl d'Engiadina, 26.8., 29.8. und 2.9.1930
  • I. Rucki, Das Hotel in den Alpen, 1989, 224 f.
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.4.1850 ✝︎ 20.8.1930

Zitiervorschlag

Dolf Kaiser: "Gilli, Hermann", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 29.11.2021. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/032191/2021-11-29/, konsultiert am 17.05.2022.