de fr it

Parietti

Aus der Lombardei stammende Unternehmerfam., die sich in Pruntrut niederliess. Die aus Bosco Valtravaglia (Gem. Montegrino Valtravaglia) zugewanderten Brüder Ambroise (1862-1918), Maurer, und François (1865-1915), Flachmaler, gründeten 1893 ein Bau-, Gipser- und Malergeschäft. Mit diversen grossen Bauaufträgen machte sich die Kommanditgesellschaft Parietti Frères in der Ajoie und im Jura einen Namen. Am Ende des 1. Weltkriegs übernahmen die drei Söhne Ernest (1967), Joseph (1895-1936, 1929 in Pruntrut eingebürgert) und Louis (1941) das Geschäft. Josephs Enkel Ernest (1923) tat sich 1943 mit Xavier Gindrat zusammen. 1959 entstand daraus die Firma Parietti Gindrat SA, die Filialen in Moutier (1965, nicht mehr bestehend) und Delsberg (1974) eröffnete. Das auf Hoch- und Tiefbau sowie Kunstbauten spezialisierte Unternehmen, zu dem ein Architekturbüro, ein Malereibetrieb und eine Immobilienabteilung gehören, war mit rund 100 Beschäftigten zu Beginn des 21. Jh. die grösste Baufirma des Kt. Jura.

Quellen und Literatur

  • P. Gindrat: 100 ans dans le Jura, 1993